0

Snorflex® Antischnarch Mundstück

Häufige Fragen

Kann ich die Mundstücke aus Versehen verschlucken?

Das ist praktisch ausgeschlossen. Dafür Ihr Snorflex zu groß.
Sollten sich die Schienen nachts ein mal lösen, werden Sie sie bewusst oder unbewusst aus dem Mund befördern.

Können die Gummis im Mund reißen?

Nein. Das schaffen Sie nicht. Das Material ist hoch fest. Versuchen Sie ruhig ein mal einen der Gummiringe mit den Händen zu zerreißen. Sie werden merken dass selbst das sehr viel Kraft erfordert.
Dennoch sollten Sie die Ringe alle 14 Tage wechseln – aus hygienischen Gründen.

Kann ich die obere oder untere Schiene einzeln nachbestellen?

Ohne Weiteres! Unter snorflex.de/produkte finden Sie das gewünschte Mundstück.

Das Mundstück fällt nachts aus dem Mund. Kann man etwas dagegen tun?

Ja, man kann. Es gibt mehrere Möglichkeiten: von kontrollierter Neuanpassung bis hin zum partiellen Modellieren. Tipps und Tricks finden Sie hier. Gerne können Sie uns auch anrufen. Am Telefon können wir herausfinden wo das Problem liegt und was zu tun ist. Rufnummer: 030 64094868.

Zahlen die Krankenkassen meine Protrusionsschiene?

Prinzipiell leider nicht. Die Kassen können aber per Einzelfallentscheidung die Kosten übernehmen. Es lohnt sich auf jeden Fall nachzufragen. Das gilt insbesondere, wenn wesentlich höhere Kosten für z.B. eine Operation oder CPAP-Behandlung anstehen.

Was sind die Inhaltsstoffe des Materials aus dem das Mundstück gefertigt ist?

Zunächst ein mal: Snorflex® ist BPA-frei gemäß der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 321/2011. Die exakte Beschreibung der Materialien lautet: Polyetherblockamid PEBAX® 5533 SA 01 ist ein thermoplastisches Elastomer aus flexiblem Polyether- und starrem Polyamid. Diese SA Klasse ist speziell für Nahrungsmittelanwendungen konzipiert.
Weitere Informationen was – und vor allem was nicht in Snorflex enthalten ist, erhalten Sie
unter Produktinformation und 0% BPA.

Die Schnarchschiene löst bei mir einen Würgereiz aus. Was kann ich dagegen tun?

Wie bei Zahnprothesen kann es beim Einsetzen der Schiene in Ausnahmefällen zu einem Würgereiz kommen. Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, da jeder individuell auf Fremdkörper im Mund reagiert oder auch nicht. Abhilfe schafft hier zum Beispiel ein sogenanntes Betäubungs-Spray (Oberflächenanästhetikum), das das Gefühl des Fremdkörpers abschwächt.

Solche Sprays mit dem Wirkstoff Lidocain finden Sie in der Apotheke und im Internet. Diese können Sie benutzen, wenn Sie Snorflex die ersten Male benutzen. Wenn Sie sich an die Schiene gewöhnt haben, brauchen Sie das Spray nicht mehr.

Bitte genehmigen Sie die Verwendung von Cookies dieser Website! Mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close