0 0,00 EUR

Silent Sleep Training vs. musikalisches Didgeridoo

Didgeridoo ist nicht gleich Didgeridoo

Fast jeder kennt den brummenden Ton des Australischen Didgeridoos. Viele haben auch schon einmal gehört, es soll bei Schlafapnoe helfen. Die Begründung scheint naheliegend, der permanente Ton mit dieser mysteriösen Atemtechnik, muss der Grund sein, dass das Didgeridoo-Spielen wirkt. In diesem Artikel wollen wir richtigstellen, dass diese Annahme falsch ist und keine medizinisch fundierten Fakten für einen Therapieansatz mit dem musikalischen Didgeridoo existieren.

In der ersten Studie in 2005 wurde fälschlicherweise das Therapieinstrument nur als Didgeridoo und nicht als medizinisches Didgeridoo® genannt. Auch wurde leider unterlassen, die speziell entwickelte Spielweise, welche die Basis des Silent Sleep Trainings ist, zu erwähnen.

Beim Musizieren mit dem Didgeridoo ist die Zirkularatmung ein ausschlaggebendes Rhythmuselement. Die verschiedenen Töne werden mittels Zwerchfellschlägen, Zungenstellungen und Lippenspannung erzeugt. Sehr schnelle Rhythmen werden häufig mit Einsatz der Zungenspitze und sehr schneller Atmung erzeugt. All diese Bewegungen trainieren Muskeln, jedoch nicht die Hals-Rachenmuskulatur, welche für die Schlafapnoe verantwortlich ist.

Silent Sleep Training und Schlafapnoe

Schlafapnoe ist eine ernstzunehmende Krankheit und sollte bei Verdacht unbedingt medizinisch abgeklärt werden!

Das Silent Sleep Training besteht aus dem speziellen medizinischen Didgeridoo und der dazu gehörigen App. Es basiert auf dem musikalischen Didgeridoo, das so optimiert wurde, dass es sehr einfach zu spielen ist. Der Gegendruck, der beim Spielen des Instruments erzeugt wird, ist darauf ausgelegt, im Hals eine leichte Dehnung zu bewirken. Dies alleine ergibt jedoch noch kein funktionierendes medizinisches Training. Der fundamentale Unterschied ist, dass die Spieltechnik anders ist als beim Musizieren. Die Zirkularatmung wird im Training nicht gebraucht. Wie bei jedem Fitness-Training sind viele Wiederholungen der Weg zum erfolgreichen Muskelaufbau.

“Wozu brauche ich eine App? Das Instrument kann ich doch einfach so spielen.” hören wir häufig.

Das Spielen mit dem Medizinischen Didgeridoo® ohne die App hat keine Wirkung. Die App fungiert zu Anfang als Trainer und überprüft mittels eingebautem Mikrofon, ob alles richtig gemacht wird. Durch künstliche Intelligenz wird das Spiel analysiert und ausgewertet, damit jede(r) AnwenderIn selbst erkennen kann, ob alles richtig gemacht wird. So wird das optimale Training garantiert! “Wer trainiert hat Erfolg”, dies zeigen die Auswertungen der medizinischen Studien.

Selbstverständlich steht bei Fragen der Support über Mail, Telefon oder Videocall jederzeit zur Verfügung und hilft kompetent weiter.

Im Moment stehen 5 unterschiedliche Spiele zur Verfügung, was viel Abwechslung in den Trainings-Alltag bringt. Zusammengefasst und versinnbildlicht: Während des Spielens werden mit der Rachenmuskulatur “Liegestütze” gemacht.

Stärkung der Rachenmuskulatur Schritt für Schritt

Zu Beginn wird das Training anhand des AHI Wertes (Apnoe-Hypopnoe-Index, also die durchschnittliche Anzahl von Apnoe- und Hypopnoe-Ereignissen pro Stunde Schlaf) optimal eingestellt und personalisiert. Die Intensiv-Phase des Trainings ist abhängig von AHI Wert. Intensiv heißt, es muss an 6 Tagen pro Woche für 15 Minuten trainiert werden. Nach erfolgreichem Abschluss des intensiven Trainings, darf das Spiel auf 2 x 15 Minuten pro Woche reduziert werden. Einige Wochen später, wenn sichergestellt ist, dass die gestärkten Muskeln stabilisiert sind, kann der Trainingsaufwand auf 2 x 15 Minuten pro Monat reduziert werden. Wenn das Training erfolgreich abgeschlossen ist, kann nach fachkompetenter Absprache eventuell auf die CPAP Maske verzichtet werden. Das Silent Sleep Training ist ein Medizinprodukt und arbeitet eng mit Ärzten und Schlaflaboren zusammen.

Das Silent Sleep Training, bestehend aus dem Medizinischen Didgeridoo® und der Silent Sleep Trainings App, ist ein Medizinprodukt nach geltenden, medizinischen Grundlagen, ist CE zertifiziert und in der Schweiz, EU und USA zugelassen.