0 0,00 EUR

Der Airofit Lungentrainer

Atemtraining steigert die Lebensqualität

Atemtraining bzw. Lungentraining – was ist das und für wen und was genau ist das gut? Ein korrektes und zielstrebiges Atem- oder Lungentraining ohne und vor allem mit Therapiegeräten kann viele Dinge im Leben verbessern: Die Symptome von Atemwegserkrankungen lindern, Schleim in den Atemwegen lösen, das Schnarchen vermindern, die Performance bei Sängern und Blasinstrument-Musikern steigern und die Leistungsfähigkeit bei Sportlern erhöhen. Der erreichte Effekt hängt von der jeweiligen Zielstellung, der Trainingstechnik und dem Atemtherapiegerät ab.

Gut atmen – gut leben

Die Meinung, dass man die Lunge selbst bzw. direkt trainieren kann, ist allerdings ein Trugschluss. Man kann an den, die Lunge umgebenden Muskeln (auch am Hals) sowie am Zwerchfell arbeiten und auch überschüssige Bauch und Brustkorbfett verringern. Dadurch wird der Lunge mehr Platz eingeräumt und Sie kann mit ihren hunderten Millionen Lungenbläschen ihre Kapazität optimal für ihre Aufgaben nutzen: Den notwendigen Sauerstoff in den Blutkreislauf bringen, das Kohlenstoffdioxid entnehmen und Schadstoffe aussondern. Ein erster kleiner Schritt dazu, ist eine gesunde, aufrechte Körperhaltung. Da das Thema Lunge sehr komplex ist, sollten Sie sich bei Interesse weiterführend fachmedizinisch informieren. Hier soll es konkret um die Vorteile des Atemtrainings gehen.

Atemmuskel-Trainer

Airofit – Das Atmungstrainingssystem mit Köpfchen

Airofit wurde von der dänischen MedTech-Firma AMBU als medizinisches Gerät für die Asthma- und COPD-Hilfe entwickelt und hat seitdem eine stetig wachsende Fangemeinschaft bei Sportlern und Leistungssportlern. Es ist das erste datengesteuerte Atmungstrainingssystem der Welt, das es ermöglicht, die Atemmuskelkraft, -geschwindigkeit und -effizienz zu dokumentieren, zu verfolgen und zu optimieren. Die zugehörige App speichert Daten des letzten Tages, der letzten Woche oder sogar des letzten Jahres. So ist es bequem möglich, die persönliche Entwicklung zu verfolgen und zu vergleichen. Diese Datenauswertung ist außergewöhnlich und die Benutzung des Atmungstrainers bringt noch weitere Vorteile gegenüber vielen anderen Geräten. Airofit kann problemlos während des Trainings und fast jeder anderen Tätigkeit benutzt werden. Ausgenommen sind logischerweise Sprechaktivitäten oder z.B. das Spielen von Blasinstrumenten. Die fortschrittliche Benutzerfreundlichkeit macht Airofit zum innovativen Konzept im Vergleich zu vielen anderen Atemtrainern, da diese den Sauerstofffluss während der Übung einschränken und somit auch das Training Ihrer Bewegungsmuskeln negativ beeinflussen.

Atemtraining mit Übersicht

Wie schon erwähnt, besteht das Trainingssystem aus einem Atmungstrainer und einer mobilen Anwendung bzw. Applikation. Der Atmungstrainer misst Atmungsdaten, wie inspiratorische und exspiratorische Kraft und Vitalkapazität. Die Daten werden in Echtzeit auf Ihrem Smartphone verarbeitet und angezeigt. So erhalten Sie ein Live-Feedback mit dem Sie Ihre Fortschritte über sofort und über lange Zeiträume verfolgen können. Alle Airofit Trainingssitzungen und -programme können individuell angepasst werden. Zum Beispiel auf körperliche Fähigkeiten, Alter, Geschlecht und Vorlieben. Airofit misst die inspiratorische (Einatmung) und exspiratorische (Ausatmung) Kraft und die Vitalkapazität, also das Lungenvolumen zwischen maximaler Einatmung und maximaler Ausatmung. Die gemessenen Daten werden als Grundlage für das aktuelle Training verwendet. Eine weitere komfortable Funktion: Alle Trainings- und Testergebnisse werden mit einer durchschnittlichen Person desselben Alters, Geschlechts und derselben Größe verglichen. So erhalten Sie einen Vergleich ihres körperlichen Zustands zum Durchschnittswert der Bevölkerung.

Atemmuskel-Trainer

Airofit Anwendung

Asthma- und COBD Hilfe mit Airofit

Erkrankungen wie chronische Bronchitis oder Asthma bringen unangenehme Auswirkungen wie Atemnot und Atembeschwerden mit sich. Airofit wurde deshalb als medizinische Hilfe für die Asthma- und COPD-Thematik entwickelt. Die chronisch obstruktive Lungenerkrankung COPD ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Atemwegserkrankungen wie Emphysem, chronische Bronchitis und refraktäres Asthma (COPD Foundation). Der Hauptgrund für COPD-Erkrankungen ist ein ungesunder Lebensstil, allem voran steht das Rauchen. Die Erkrankung ist fortschreitend und momentan nicht heilbar. Typische Symptome sind Husten, Atemnot und Auswurf. Das Leben mit COPD hindert Menschen, sich körperlich zu bewegen. An COPD leidende Airofit-Anwender geben an, dass sich ihre Vitalkapazität und ihr allgemeines Wohlbefinden wenige Wochen nach Trainingsbeginn mit dem Gerät verbessern kann. Erste Kundenerfahrungen berichten zudem von positiven Effekten in Bezug auf Schlaf-Apnoe.

Atemmuskel-Trainer

Das Multitalent Airofit kann noch mehr…

Im Gegensatz zu anderen Produkten arbeitet Airofit mit verschiedenen Bereichen der Atmung. Während andere nur die inspiratorische und gelegentlich die exspiratorische Kraft trainieren können, trainiert Airofit immer beide Kräfte. Dazu die Vitalkapazität, die anaerobe Schwelle, die Revitalisierung und andere Bereiche. Alle Prozesse und Programme von Airofit wurden mit Atmungsexperten, wie dem ehemaligen Weltmeister im Freitauchen, Dr. Mike Maric, entwickelt. Die Vorteile des Atmungstrainings werden durch viele Forschungsarbeiten und Studien, auch direkt zu Airofit, untermauert. Airofit unterstützt und hilft Profisportlern, Amateursportlern, Menschen mit Atemproblemen beim Treppensteigen, sowie allen, die an Lungenproblemen wie Asthma oder COPD leiden.
10 bis 20 Minuten tägliches Atemtraining für ein höhere körperliche Leistungsfähigkeit und für Ihr allgemeines Wohlbefinden.

Studien zu Atemtraining und Airofit

Längere Vollbelastung bei Leistungstests (englisch)

Airofit Test unter Leistungsbedingungen (englisch)