0 Artikel im Warenkorb
Gesamt:
0,00 EUR
Shop
0
0,00 €

Der Hersteller nightshift healthcare GmbH aus Hamburg bietet einen völlig neuen, innovativen Ansatz gegen das primäre Schnarchen: einen kleinen Gaumentrainer, den man täglich nur 30 Minuten benutzen muss. Dabei ist es egal, ob Sie die halbe Stunde am Stück, oder aufgeteilt in mehreren kleinen Etappen trainieren.

Gaumen-Trainer der Marke Gaumfit

Gezieltes, tägliches Training

Ziel des regelmäßigen Trainings ist es, den Aufbau der Gaumenmuskulatur zu stärken und zu straffen, denn ein trainierter Gaumen kann schlecht „flattern“ und Schnarchgeräusche erzeugen. Die Straffung der Gaumenmuskulatur erfolgt dabei über die so genannte isometrische Kontraktion. Diese ergibt sich, wenn „ein Muskel ausschließlich eine Spannungsänderung durchführt, jedoch keine Längenänderung (isometrisch, von Griechisch „gleiches Maß, gleiche Länge“, Kontraktion, hier: „Anspannung“)“. Die isometrische Kontraktion ist ein fester Bestandteil des Krafttrainings im Profisport. Bei jedem Schluckakt verengt sich die Muskulatur des Gaumens und stößt dabei gegen die Hinterkante Ihres Gaumentrainers. Durch diesen Kontakt wird die Spannung in der Muskulatur des weichen Gaumens und der Gaumenbögen erhöht, wodurch der weiche Gaumen gestärkt wird.

Grafische Darstellung der einzelnen Elemente eines Gaumentrainers

 

Erschlafftes Gaumengewebe als mögliche Ursache des Schnarchens

Gaumensegel“ – so wird der hintere, weiche Teil des Gaumens genannt. Er gehört zur Rachenmuskulatur und endet im Zäpfchen. Ein erschlafftes Gaumensegel kann dazu führen, dass das Zäpfchen tief in den Rachen rutscht, das Atmen lässt dann Zäpfchen und Gaumensegel schwingen. Ein gleichmäßiges, leises Schnarchen ist die Folge.

Erschlafft der hintere Teil der Zunge, der Zungengrund, kann die Zunge im Schlaf nach hinten rutschen. Normalerweise entsteht beim Einatmen ein leichter Unterdruck in den Atemwegen. Doch bei einem erschlafften Zungengrund zieht sich das Gewebe bei der Unterdruckbildung stark zusammen. Der Rachenraum verkleinert sich, und das Einatmen ist erschwert. An den engen Stellen vibrieren dann die Weichteile, abgehackte und röchelnde Schnarchgeräusche sind die Folge.

Die Unterdruckbildung kann sich durch Engpässe im Nasenbereich noch weiter verschlimmern. Eine Schlafapnoe mit Atemaussetzern kann die Folge sein. Obwohl es die Betroffenen oft nicht merken, ist der Schlaf gestört. Sie fühlen sich am nächsten Tag unausgeschlafen und unkonzentriert. Sind die Atempausen nachts länger, wacht der Betroffene auf, um Luft zu holen. Ein effektives Mittel einer Erschlaffung des Gewebes entgegenzuwirken und ihr vorzubeugen, ist das gezielte Training der Muskulatur – wie zum Beispiel mit dem GAUMFIT®.

Männlicher Kopf Skizze Profil

 

Primäres vs. sekundäres Schnarchen

Der GAUMFIT® Gaumentrainer wurde entwickelt, um das primäre Schnarchen einzudämmen. Unter primärem Scharchen (auch Rhonchopathie genannt, altgriechisch für „Schnarchen“) versteht man regelmäßige Schnarchgeräusche, die durch die Erschlaffung der Muskulatur des weichen Gaumens und Gaumenzäpfchens entstehen, die im Schlaf beim Atmen in Schwingung versetzt werden. Sekundäres Schnarchen liegt dann vor, wenn das Schnarchen durch schlafbezogene Erkrankungen verursacht wird, einhergehend mit Atemstörungen bzw. Atemaussetzern. Falls Sie nicht wissen, zu welcher der beiden Gruppe Sie gehören, empfehlen wir Ihnen einen Termin bei Ihrem Arzt zwecks Abklärung.

Die Entstehungsgeschichte von GAUMFIT®

Entwickelt wurde der Gaumentrainer von Prof. Dr. Dr. Kai-Olaf Henkel, klinischer Direktor für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirugie am BW-Krankenhaus in Hamburg. Die wissenschaftliche Grundlage bildet die Dissertation eines seiner Doktoranden.

Die Doktorarbeit mit dem Titel „Analyse verschiedener Therapieformen des Schnarchens und Untersuchung des isometrischen Muskelaufbaus durch den Pharynx-Muskeltrainer“ von Feristeh Ahmed (Med Diss Hamburg, 2020) widmet sich der Frage, ob „der Pharynx-Muskeltrainer* den isometrischen Muskelaufbau im Bereich des weichen Gaumens und der Gaumenbögen unterstützt und damit Häufigkeit und Intensität des Schnarchens reduziert“.

Um hierüber Aufschluss zu gewinnen, wurde eine wissenschaftliche Untersuchung mit 102 Teilnehmern durchgeführt, welche belegt, dass bei täglichem Training mit einem Gaumentrainer das primäre Schnarchen und seine Folgen innerhalb weniger Wochen tatsächlich eingedämmt werden können. Die Teilnehmer der Studie hatten dabei den Prototypen des GAUMFIT® täglich 2mal für 15 Minuten angewendet.

Das Resultat:

  • – In nur 4 Wochen konnte die Schnarchlautstärke um durchschnittlich 69% reduziert werden.
  • – Die Anwendung des Gaumentrainers wurde von den Teilnehmern mit der Schulnote 1,4 (im Durchschnitt) bewertet.
  • – Alle Teilnehmer fühlten sich nach der Anwendung am Morgen ausgeruhter und leistungsfähiger für den Tag.

Grafisches Diagramm

*Der Prototyp des GAUMFIT®

 

Hauptmerkmale GAUMFIT®

Verpackung des Gaumentrainers Gaumfit

 

    • – Gaumentrainer gegen primäres Schnarchen
    • – Strafft das Gaumengewebe
    • – Einfach in den Alltag zu integrieren: nur 30 min. tägliches Training
    • – Für einen erholsamen Schlaf
    • – Aus hochwertigem medizinischem Kunststoff
    • – Basierend auf wissenschaftlicher Grundlage
    • – Einfach zu reinigen unter fließendem Wasser
    • – Made in Germany
    • – Lieferumfang: 1x GAUMFIT®, Aufbewahrungsbehälter, Bedienungsanleitung

-> GAUMFIT® kaufen